Hinter den Kulissen

Sie ist da!

Am 5.April ist unsere Tochter zur Welt gekommen. Gesund und munter - und wir sind entsprechend voller Dankbarkeit für unser Wunder! Deswegen bleibt es hier in den nächsten Monaten leider noch ruhig. Ich nehme mir eine Elternzeit-Pause für unseren Schatz und melde mich zurück, wenn es mit Fotos weitergeht :-) Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Sommer!

Foto: Charleen Eggers Fotografie

Warum es hier so ruhig ist....

Der ein oder andere hat sich vielleicht schon gewundert, warum hier auf dem Blog so wenig passiert ist in den letzten Monaten. Für uns ist es der schönste Grund, den man sich vorstellen kann: wir erwarten in 2017 unseren ersten Nachwuchs! Meine Fotografie legt daher im Moment eine Pause ein und wird wieder an Fahrt aufnehmen, wenn der Familienzuwachs da ist und wir uns eingerichtet haben. Ich hoffe, ihr schaut dann wieder bei mir auf dem Blog vorbei ;-) Wenn ihr mir bis dahin ein bisschen im Alltag folgen wollt, besucht doch mal meinen Instagram-Account!

Das Foto ist zur "Halbzeit" entstanden und von meiner lieben Freundin Carolin Tettero ganz spontan auf meiner analogen Kamera fotografiert worden. Wenn ihr aktuell auf der Suche nach einer Fotografin seid, schaut doch mal bei Caro vorbei!

Hinter den Kulissen | Photoart-Box - Fine Art Packaging ~ Preview

Natürlich besuche ich meine Freundin Rebecca so oder so sehr gerne, aber praktischerweise konnte ich bei unserem Styled Shoot auch gleich meinen Vorrat an wunderschönen Fine Art Foto-Boxen für meine Kunden aufstocken <3 Die werden nämlich von Rebecca und ihrem Freund Chris ihn liebevoller Handarbeit unter dem Label Photoart-Box - Fine Art Packaging gefertigt und ich konnte in der Zeit, als unser Brautpaar geschminkt wurde, ein bisschen hinter die Kulissen blicken.

Ich zeige euch demnächst noch ein paar mehr Bilder der Boxen auf dem Blog!

Hinter den Kulissen | Eindrücke von unserem Styled Shoot

Ich habe euch ein paar behind-the-scenes-Aufnahmen von unserem Styled Shooting von gestern mitgebracht. Mit tollen Dienstleistern und einem süßen Brautpaar haben wir (Rebecca Pairan, ihr Liebster und ich) ein Shooting organisiert und uns auch durch den Dauerregen nicht entmutigen lassen. 

Ich freue mich schon, euch bald mehr davon zu zeigen. Hier aber erstmal ein paar iPhone-Schnappschüsse!

Hinter den Kulissen | Styled Winter Wedding Shoot mit Rebecca Pairan

Letzten Samstag durfte ich beim Styled Shoot von Rebecca Pairan Photography dabei sein und dieses kleine I-Phone-Foto von der tollen Papeterie von *papierhimmel* machen. Das Styling von Rebecca war einfach traumhaft! Sie hat mit ein paar tollen Dienstleistern und ihrem Liebsten einen Winter-Traum auf die Beine gestellt, der sogar bei mir endlich Weihnachtsstimmung geweckt hat. Die Bilder von Rebecca wurden auf Frieda Therés veröffentlicht - schaut dort auf jeden Fall vorbei.

Meine Fotos sind noch im Labor zu Entwicklung und ich kann euch dann im nächsten Jahr mehr davon zeigen!

Rückblick | Oktober

Der Oktober ist vorbei und langsam kommt die Kälte. Die Sommerkleidung ist endgültig auf den Speicher gewandert - Zeit für heißen Tee und kuschlige Abende vor dem Kamin. Aber hier kommt für euch erstmal mein Rückblick auf den Oktober mit 6 kleinen Schnappschüssen, was mir diesen Monat versüßt hat.

1. Direkt Anfang Oktober hat mich meine liebe Rebecca Pairan besucht. Zusammen haben wir ein kleines herbstliches Shooting gemacht und so die kältere Jahreszeit begrüßt. Ein paar Fotos, die Rebecca von mir beim Fotografieren gemacht hat, habe ich euch hier bereits gezeigt. Zum ersten Mal kam auch meine Polaroid-Kamera zum Einsatz - ein Geburtstagsgeschenk meiner Eltern - und Rebecca und ich haben endlich mal ein gemeinsames Foto bekommen. 

2. Und natürlich habe ich den Anfang des Herbstes genossen. Ich bin zwar eher ein Frühlingsmensch, aber seit ich hier wohne, kann ich mich der Schönheit des Herbstes nicht entziehen und entwickle eine neue Leidenschaft für diese Jahreszeit. Das Farbenspiel, der morgendliche Nebel und die wärmende Sonne sind bei uns auf dem Berg besonders schön anzusehen. 

3. Dann gibt's da diesen neuen Grund, sich zweimal die Woche zu freuen, wenn man sein E-Mail-Postfach aufmacht: den Lenny-Letter. Es ist ein von Lena Dunham und Jenni Konner ins Leben gerufener Newsletter für Frauen, der die vielfältigsten Themen bietet. Die Headline lautet: "Feminism, style, health, politics, friendship, and everything else". Es gibt Interviews mit Hillary Clinton oder Artikel von Jennifer Lawrence, es geht um moderne Gleichberechtigung und auch um Themen, über die man sonst eher nicht spricht. Ich bin bisher sehr begeistert von der Themenauswahl, die über das hinausgeht, was man so aus den üblichen Frauenzeitschriften kennt (auch wenn es natürlich sehr auf das amerikanische Leben zugeschnitten ist) und freue mich immer über die neuste Ausgabe.

4. Mein absolutes Highlight im Oktober war unser lang ersehnter Urlaub. Im Juli konnten wir ja leider nur kurz verreisen, deswegen hatten wir uns diesmal im Herbst zwei Wochen eingeplant. Nachdem es uns letztes Jahr zu dieser Jahreszeit so gut in Italien gefallen hatte, entschieden wir erneut dorthin zu reisen und es zog uns diesmal an die Amalfi-Küste und nach Apulien. Es war eine wunderschöne Reise und ich verspreche, dass ihr bald mehr davon erfahrt!

5. Im Urlaub konnte ich endlich mal wieder richtig viel lesen und als erstes habe ich "Why not me?" von Mindy Kaling auf meinem Stapel gehabt. Nicht nur mag ich ihre Comdey-Serie "The Mindy Project" wirklich gerne, sondern ich finde sie auch als Persönlichkeit unglaublich inspirierend. Vielleicht kommt es ein bisschen daher, dass ich selbst als junges Mädchen sehr viel geschrieben habe und von daher eine gewisse Grundbewunderung für jemanden mitbringe, der das Schreiben zu seinem Beruf gemacht hat. Das Buch ist natürlich nur was für Leute, die sie kennen und mögen, aber wenn du noch nichts von Mindy Kaling weißt (aber auch wenn du es tust), solltest du auf jeden Fall mal diesen Artikel von ihr lesen!

6. Im Urlaub waren wir auch aktiv - neben wandern und Besichtigungen hatte ich diesmal einen Kochkurs eingeplant. Mein Liebster erklärte sich erfreulicherweise dazu bereits mitzumachen, denn normalerweise begeistert ihn Kochen kein bisschen. Der schöne Effekt einer Reise in der Nebensaison war, dass wir den Kochkurs für uns alleine hatten und so mit Ylenia und Mamma Angelina von Cook in Puglia ganz in Ruhe und in unserem Tempo kochen konnten. Unter anderem haben wir diese lustigen "Öhrchen-Nudeln" (Orecchiette) gemacht, die typisch für die apulische Küche sind. Es war ein großer Spaß & sehr lecker!

Ich wünsche euch einen wunderschönen November & habe schon einige schöne Sachen für euch vorbereitet, um euch den Monat zu versüßen!

Hinter den Kulissen | Wie ich hinter der Kamera aussehe

Es ist sehr faszinierend zu sehen, wie konzentriert man selbst beim Fotografieren aussieht. Ich danke meiner lieben Rebecca Pairan Photography, dass sie bei ihrem letzten Besuch auch ein bisschen hinter den Kulissen dokumentiert hat und ihr daher jetzt sehen könnt, wie das aussieht, wenn ich am perfekten Bild arbeite ;-)

Mehr aus dem Shooting mit Jenni seht ihr bald!

Herbst-Shooting | Was zieh' ich an?

Mein Herbst-Portrait-Special steht vor der Tür und ich freue mich schon sehr darauf! Ein große Frage bei einem Shooting ist immer "was zieh' ich an?" Also habe ich meine Favoriten für euch zusammengetragen und so vielseitig wie sie sind, gelten sie natürlich generell für den Herbst und nicht nur für ein Shooting bei mir ;-) 

Wer sich übrigens noch zum Special anmelden möchte, schreibt mir am besten ganz schnell an hello(at)elisaloechelphotography.com.

1. Lagenlook von Inspiring Pretty | 2. Sweater via Hello Bee | 3. Topshop-Bluse Billie via Zalando | 4. ecco Touch Ankle Boots via Zalando | 5. Poncho von Zara | 6. Rock Mimmi wine red von Armed Angels | 7. Kette "Lebensbaum" von Zartglitter via Dawanda | 8. Jersey-Kleid von HessNatur | 9. Bedruckter Schal von HessNatur

Zunächst einmal muss ich meine Liebe zu Strick verkünden. Strick hält nicht nur warm, sondern sieht auch auf Fotos toll aus, da er kombiniert mit anderen Materialien eine Mischung an unterschiedlichen Texturen ergibt.

Bring am besten verschiedene Lagen ins Spiel, zum Beispiel eine Strickjacke über einem neutralen T-Shirt, ein süßer Rock über einer Strumpfhose mit Stiefeletten. Wie du in Bild 1 siehst, sieht ein Kleid mit Strumpfhose, Strickjacke und Schal sehr süß aus. Wichtig ist, dass du die Farben von allen Elementen gut aufeinander abstimmst. Und dann setz auf Accessoires. Roségold, Kupfer und Gold sind perfekt im Herbst aufgrund ihrer warmen Tönung.

Ein Poncho bringt das Hippie-Mädchen in dir zum Vorschein, während eine karierte Hemdbluse mit Boots und einer gerade geschnittenen Jeans & Stiefeletten sehr lässig wirkt.

Bereits ein wunderschöner Strickpulli und eine schlichte Jeans können auch schon ein ganzes Herbstoutfit machen, wie du auf Bild 2 siehst. Hierbei ist es allerdings sehr wichtig, dass Haare & Make-up perfekt sitzen, damit der Look edel und nicht zu lässig aussieht.

Mit diesen kleinen Tipps wünsche ich euch einen wunderschönen Herbst!

Wie ein Shooting bei mir abläuft...

Sehr oft werde ich von Interessierten und Kundinnen gefragt, wie ein Shooting bei mir abläuft. Vor allem wenn es sich um ein Boudoir-Shooting handelt, kann ich das gut verstehen, denn die meisten machen so etwas zum ersten Mal und sind entsprechend aufgeregt, was auf sie zukommt. Aber auch ein Portrait-Shooting oder Babybauch-Shooting ist nicht gerade etwas, was man jeden Tag macht. Daher möchte ich dich heute hinter die Kulissen mitnehmen und schildern, was dich erwartet.

Für ein Vorgespräch und damit ein erstes Beschnuppern und Kennenlernen telefonieren oder skypen wir oder wir treffen uns einfach auf einen Kaffee, wenn du bei mir in der Nähe wohnst. Denn so wie dir mein Bildstil gefallen sollte, ist es auch wichtig, dass wir uns sympathisch sind. Bei diesem Vorgespräch bereden wir, wie du dir dein Shooting vorstellst. Selbst wenn du denkst, dass du noch gar keine Idee hast, wirst du merken, dass sich im Gespräch für dich zeigt, in welche Richtung es gehen soll. Wir vereinbaren auch, ob du für das Shooting gerne professionell geschminkt werden möchtest – das empfehle ich dir auf jeden Fall! Gerne vermittele ich dir eine(n) Hair & Make-up Artist. Meistens ist Victoria an meiner Seite und du kannst sie hier auf dem Blog schon mal ein bisschen kennenlernen.

Nach unserem Gespräch erstelle ich dir eine Inspirationscollage auf Pinterest (wenn du Pinterest noch nicht kennst, kein Problem - ich werde euch diese tolle Seite bald näher vorstellen). Damit haben wir nicht nur unsere gemeinsamen Ideen festgehalten, sondern du hast auch etwas, was du dir voller Vorfreude immer wieder angucken kannst. Hier sammele ich zum Beispiel gerade Inspirationen für ein herbstliches Boudoir-Shooting:

Außerdem bekommst du mein Online-Willkommensmagazin, das dich auf dein Shooting-Erlebnis einstimmt und dir wertvolle Tipps & Empfehlungen zum Beispiel zur Wahl deines Outfits gibt. Bei jeder Art von Shooting ist es wichtig, dass du gut sitzende Kleidung trägst, in der du dich wohl fühlst. 

Passend zu Thema & Art des Shootings wählen wir gemeinsam die perfekte Location. Wenn du noch keine Idee hast, schlage ich dir ein paar Orte vor, die sich toll für Bilder eignen. Ein wunderschöner Ort ist mein lichtdurchflutetes Heimstudio und mein efeubewachsener Shooting-Garten, aber ich habe noch viele andere Locations in meinem Portfolio. Ich fotografiere am liebsten in der Natur, auf Feldwegen, Alleen und Feldern. Dies trägt zum natürlichen Stil meiner Bilder bei. Wenn du auch ein natürlicher Typ bist, wird ein Shooting im Freien genau das richtige für dich sein.

Am Tag unseres Fotoshootings treffen wir uns an der Location,  die wir uns ausgesucht haben und wenn du dich für ein professionelles Styling entschieden hast, geht jetzt dein Verwöhnprogramm los. Dabei plaudern wir ein bisschen und ich verspreche dir, das wird ein Rund-um-sorglos-Paket. Wenn unser Shooting am Freitag oder Samstag stattfindet, kannst du dein tolles Styling sogar noch beim anschließenden Ausgehen wunderbar spazieren führen oder auch deinen Liebsten überraschen!

Elisa Loechel Photography_0064.jpg

Ich habe alles wie besprochen für das Shooting organisiert und wenn du gestylt bist, geht es vor die Kamera. Wir fangen ganz locker an. Du wirst sehen, dass es dir von Minute zu Minute leichter fällt, dich vor der Kamera zu bewegen. Ich leite dich in alle Posen und das wird ein ganz entspanntes Erlebnis. 

Ich fotografiere meistens analog auf hochwertigem Film, denn ich bin der Überzeugung, dass digitale Fotografie nicht die einzigartigen Farben, Wärme und Textur von Film wiedergeben kann. Dies trägt auch zum entspannten Gefühl deines Shootings bei, denn ich nehme mir viel Zeit fürs Komponieren jedes Bildes, bevor ich auf den Auslöser drücke. (Wenn du mehr zu meiner Entscheidung für die analoge Welt lesen möchtest, findest du hier einen kleinen Blogpost dazu)

Auf meiner Homepage habe ich unter "Love Notes" die lieben Kommentare und Eindrücke der Damen, die bei mir zum Fotoshooting waren, zusammengefasst. 

Nach deinem Shooting geht dann (leider) für dich und mich die Wartezeit los. Denn meine Filme werden in einem Speziallabor in Spanien entwickelt, weswegen die Wartezeit etwas länger ist, als man es von digitalen Bildern gewohnt ist. 3 bis 4 Wochen nach dem Shooting bekommst du eine Nachricht von mir, dass deine Bilder fertig & auf dem Weg zu dir sind. Je nachdem für welche Kollektion oder welche Produkte du dich entschieden hast, bekommst du beispielsweise ein Paket mit deiner Print Proof Box nach Hause geliefert und den Link zu deiner Online-Galerie. Natürlich kannst du jederzeit weitere wundervolle Prints & Produkte direkt bei mir bestellen.

Wenn du jetzt Lust auf ein Shooting bekommen hast oder noch weitere Fragen hast, dann schreib mir an hello(at)elisaloechelphotography.com oder nutze das Kontaktformular! Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen!

Rebecca Pairan Photography zu Besuch & Herbstliches Shooting

Am Wochenende war meine liebe Rebecca von Rebecca Pairan Photography zu Besuch. Bei leckeren Crêpes haben wir gequatscht und dann mit Jenni ein kleines herbstliches Shooting gemacht. Mit Jenni habe ich schon vor einiger Zeit ein tolles "Free Spirit"-Bodoir Schooting gehabt -  die Bilder findet ihr hier und hier. Es hat mich also sehr gefreut, dass sie sofort wieder Lust auf ein Shooting - diesmal mit zwei Fotografinnen - hatte.

Da ich auf meine Scans noch so lange warten muss, kam meine tolle neue Polaroid-Kamera zum Einsatz und so kann ich euch heute schon ein erstes Bild zeigen.

Hinter den Kulissen | Lerne Hair & Make-up Artist Victoria Peltzer kennen

Wer meinen Blog schon eine Weile verfolgt, weiß, dass ich in Sachen Hair & Make-up eine ganz tolle Dame an meiner Seite habe und wer schon mal für ein Shooting bei mir war, hat sie meist auch persönlich kennengelernt: Victoria

Victoria zaubert nicht nur tolle Make-up's und Frisuren, sondern ist auch super sympathisch. Den Damen, die zum Shooting kommen gibt sie immer wertvolle Tipps und natürlich sieht selbst super stylisch aus :-) Damit ihr sie auch ein bisschen kennenlernen könnt, habe ich ihr ein paar Fragen gestellt. Viel Spaß mit unserem kleinen Interview!

Wie bist du dazu gekommen Make-up Artist zu werden?

ich entschied mich für den Beruf "Make up Artist", nachdem ich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Kosmetikerin beendet und alle Bereiche der Kosmetik kennengelernt hatte. Nach der ersten Unterrichtseinheit die sich aufs Make up bezog, war für mich klar, ich habe gefunden, wonach ich gesucht habe.

Was macht dir an deinem Beruf am meisten Spaß?

Den größten Spaß und zugleich die größte Freude erfahre ich beim Schminken von Frauen mit Überlidern, sie können meist kaum glauben, was man mit etwas Lidschatten erreichen kann und zeigen besonders viel Dankbarkeit für kleine Tipps.

Ohne welches Produkt kannst du nicht leben?

Das Produkt ohne das ich nicht leben kann ist ganz klar mein Gel für die Augenbrauen.

Bei welchem Make-up Fauxpas möchtest du am liebsten sofort einschreiten, wenn dir jemand damit auf der Straße begegnet?

Augenbrauen sind ein wichtiger Bestandteil unseres Gesichts, daher ist das auch der Punkt, an dem ich am liebsten sofort einschreiten würde, wenn ich Fauxpas sehe.

Was machst du in deiner Freizeit am liebsten?

Meine Freizeit verbringe ich gerne mit meinen Liebsten, wo oder bei was spielt dabei keine Rolle.

Wo fährst du im Urlaub am liebsten hin?

Urlaub mache ich am liebsten im warmen, am Meer.

Wo findet man dich an einem Sonntag, wenn du keinen Auftrag hast?

An einem Sonntag ohne Auftrag findet man mich meistens gegen Abend in einem Restaurant in entspannter Atmosphäre, da die Zeit für ein richtiges Essen bei stressigen Jobs oft ausbleibt.

Was ist deine Lieblingsfarbe?

Ich liebe alle Farben, doch am liebsten trage ich schwarz, da es super mit allem zu kombinieren ist, egal ob es dabei um Kleider oder Make up geht.

Und zum Schluss: Tee oder Kaffee?

Ganz klar Kaffee :-P

Hast du auch Lust auf ein Shooting mit mir und Victoria? Dann schreib mir an hello@elisaloechelphotography.com! Victoria schminkt dich natürlich auch gerne zu allen anderen Gelegenheiten und gibt Workshops.

Hinter den Kulissen | Dein Shooting mit Tüllrock

P.S. Mein Mädchenherz schlägt auch heute immer noch höher bei Tüll und kombiniert mit einen Top aus Spitze ist das Ganze einfach ein Traum! Dieser schöne Rock ist fest in meinen Heimstudio-Kleiderschrank eingezogen. Also wenn auch dein Herz bei Tüll einen kleinen Satz macht, kannst du jederzeit dein Shooting inkl. Tüllrock bei mir buchenIch freue mich auf dich!

Alle Bilder aus dem Shooting mit Laura findest du hier!

Hinter den Kulissen | Make-up Artist Victoria Peltzer

So sieht es hinter den Kulissen aus, wenn Make-up Artist Victoria Peltzer ihre Magie versprüht. Ich bin immer wieder begeistert, wie sie eine ohnehin schon schöne Frau noch schöner machen kann. Und weil Victoria so traumhaft ist, werde ich sie euch bald genauer vorstellen!

Kodak Portra | 35mm | Dev&Scan by Carmencita Film Lab